Vorschau

Zu dem von unserer ersten italienisch-deutschen Konferenz behandelten Fragekomplex Grenzrisiken? Europäische Grenzräume als dynamische Semiosphären sollen weitere Veranstaltungen entwickelt werden.

Nachdem wir zunächst anhand der in den Vorträgen entwickelten Fallbeispiele die semiologischen Effekte imaginierter und realer Grenzregionen untersucht haben, ist eine Folgeoption etwa die Frage nach semantischen Territorialisierungen und Ordnungsideen z. B. im ›Mittelmeerraum‹ und seinen Anrainerregionen: Fragen könnten hier darauf zielen, wie Konflikte und als Konflikträume gedeutete Zonen in Ordungszenarien überführt werden – in Form literarischer oder filmischer Imaginationen ebenso wie in theoretischen und politischen Konstruktionen.

Sobald die konzeptionelle Diskussion abgeschlossen, eine Finanzierung und die Organisation gesichert ist, finden Sie auf dieser Seite nähere Informationen.

Bitte besuchen Sie uns wieder auf diesen Seiten!

Schreibe einen Kommentar